Beratungsnetzwerk gegen Ideologien
der Ungleichwertigkeit und für demokratische Teilhabe

Das Beratungsnetzwerk gegen Ideologien der Ungleichwertigkeit und für demokratische Teilhabe besteht aus Menschen, deren Arbeitsfeld im gemeinnützigen Sozialwesen verankert ist. Als Beratungsmanager*innen arbeiten wir in Organisationen, die Mitglied im PARITÄTISCHEN Landesverband Thüringen e.V. sind. Unser Netzwerk entstand aus dem Projekt Schau HIN, das seit 2013 gemeinsam durch den PARITÄTISCHEN Th. e.V. und dem Bildungswerk BLITZ e.V. koordiniert wird. In unserem Netzwerk arbeiten wir eng mit den Thüringer Beratungsstellen MOBIT, ezra und PERSPEKTIVWECHSEL PLUS. zusammen.

WER SIND WIR?

Unser Beratungsnetzwerk ist im PARITÄTISCHEN Thüringen fest verankert und richtet sich an Interessierte, Rat- oder Hilfesuchende, die über ihre Organisationen ebenfalls dort eingebunden sind. Wir sind ein Zusammenschluss aus Menschen, die aus den verschiedensten sozialen und bildungspolitischen Arbeitsfeldern stammen und dadurch eine Vielfalt an thematischen Bezügen mitbringen.

Unser gemeinsamer Nenner ist eine menschenrechtsorientierte Haltung[1]. Wir setzen uns aktiv mit Rassismus, Sexismus und anderen Formen der Diskriminierung auseinander, da wir eine demokratiestarke Arbeitsumgebung unterstützen und schaffen wollen, die nach innen und nach außen wirken.

WAS SIND UNSERE ZIELE?

Unser Ziel ist es, demokratisches Engagement und Teilhabe zu verwirklichen. Als Beratungsnetzwerk wollen wir handlungsfähig gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit sein, innerverbandlich sichtbar werden und uns aktiv gegen menschenverachtende Einstellungen und Verhaltensweisen einsetzen. Gemeinsam wollen wir Erfahrungen austauschen, neue Impulse setzen und untereinander Motivation stiften.

Wir wollen uns solidarisch mit Betroffenen von Diskriminierung zeigen, um Angsträume abzubauen. Als Vertreter*innen unserer demokratiestarken Mitgliedsorganisationen des PARITÄTISCHEN Thüringen wollen wir langfristig weitere Organisationen für unser Netzwerk gewinnen.

WO WERDEN WIR TÄTIG?

Wir sind hauptsächlich in unseren eigenen Organisationen tätig, aber auch Ansprechpartner*innen im lokalen und regionalen Umfeld. An der Vernetzung mit Gruppen, die ähnliche Ziele verfolgen, sind wir interessiert.

SCHAU_hin_siegelWIE ARBEITEN WIR?

Wir sind Ansprechpartner*innen für Kolleg*innen und Ratsuchende bei Fragen zu diskriminierenden und antidemokratischen Entwicklungen und Beobachtungen, im Konfliktfall sowie für Betroffene rechter und rassistischer Gewalt. Wir vermitteln bei Bedarf Angebote professioneller Beratungsinstitutionen in Thüringen. Wir geben Impulse für Veränderungsprozesse innerhalb unserer Organisationen durch Aktionen, Veranstaltungen und Bildungsangebote. Wir informieren bei Fragen von Ungleichwertigkeit, gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, bei erlebter Diskriminierung und antidemokratischen Entwicklungen und Beobachtungen. Als Netzwerker*innen bündeln wir Ressourcen, nutzen unsere Synergien, sind offen für Austausch und die eigene Wissenserweiterung. Wir arbeiten zusammen für eine solidarische und gerechte  Welt, Offenheit, Vielfalt, Toleranz, um Menschenrechte umzusetzen und (er)lebbar zu machen.

WARUM SIND WIR AKTIV?

Wir wollen verändern, sensibilisieren und aufklären. Für uns ist es wichtig hinzuschauen, Rassismus und Diskriminierung zu erkennen und handlungsfähig gegen antidemokratische Entwicklungen in unseren Vereinsstrukturen zu sein. Wir wollen mithelfen, eine couragierte, demokratische und transkulturelle Vereinskultur fördern. Wir setzen uns ein, weil wir nicht wegsehen wollen!

WIE SIND WIR ERREICHBAR?

Wollen sie sich beteiligen, haben Interesse oder Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

[1] Für unser Beratungsnetzwerk gelten die humanistischen und menschrechtsorientierten Werte von gegenseitigem Respekt, Würde und Akzeptanz. Antidemokratische, menschenverachtende, extrem rechte, rassistische, nationalistische, antisemitische, homo- oder transphobe, sexistische oder andere diskriminierende Äußerungen und Verhaltensweisen, sowie Zeichen, Symbole, Codes, Marken und Medien, die derartiges transportieren, sind mit unserer Zielen unvereinbar und werden nicht geduldet.

Blitz-Logo                 2008_LV_Logo_1024b

Schau HIN ist ein Projekt des PARITÄTISCHEN Thüringen e.V. und dem Bildungswerk BLITZ e.V

Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ und durch das Thüringer Landesprogramms für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit.

ZDT_Web BMI_Foederlogo_Web1logo_denkbunt_unterzeile_rgb1